Trainings-Tour auf das Kitzbüheler-Horn über den Harschbichl

Es gibt diverse Möglichkeiten eine Trainingsroutine zu erzeugen.
Eine die mir persönlich am meisten zusagt ist die Wiederholung einer Strecke, die mir besonders gefällt.

Eine Kombination aus verschiedenen Sportarten ist dabei noch motivierender und hält die Motivations-Kurve hoch. Auch der Aspekt der Vergleichbarkeit macht es noch schöner.

Ein Beispiel:
Man kann von Oberndorf in Tirol oder St. Johann in Tirol aus wunderbar mit dem Mountain-Bike über verschiedene Wege auf den Harschbichl hochfahren. Von dort kann man dann weiter einen wunderbaren Aufstieg auf das Kitzbüheler Horn machen. Der Ausblick auf die Zillertaler Gruppe, die Venediger Gruppe und die Glockner Gruppe ist beeindruckend.

Aber auch der Blick in die andere Himmelsrichtungen zeigt viele bekannte Gipfel.

Anschließend kann man die Runde wieder zurück zum Harschbichl über eine beeindruckende Pflanzenlandschaft angehen. Das Treffen von heimischen Tierarten ist garantiert.

Am Harschbichl angekommen, schwingt man sich wieder auf sein Bike. Legt dir Protektoren an, den Helm auf und legt los in Richtung Tal. Ein beeindruckender MTB-Trail krönt dabei die Trainingsrunde.

Trainingsrunden lassen sich überall definieren.
Auch in der Stadt bieten sich viele Möglichkeiten.
Highlights finden sich eigentlich überall. Man muss sie nur suchen.

Bei allem Training sollte nur der Aspekt der Nachhaltigkeit sichergestellt sein. Mit Respekt in der Natur bewegen. Sich Zeit nehmen und auch einmal das Tempo bewusst herausnehmen um Details überhaupt warzunehmen.

Warum die Natur schützen? Motivation: